Der PRO:FIT.MACHER Adventskalender

Vorfreude aufs Kundenmanagement in 2012

Der PRO:FIT.MACHER Adventskalender unterstützt Sie in den nächsten 24 Arbeitstagen (montags bis freitags) bei der Planung Ihres Kunden-managements für 2012.

 

Ab dem 22. November 2011 bieten wir Ihnen Anregungen, Tipps und einfach zu handhabende Instrumente, die Ihnen helfen, systematisch an der Planung z.B. von Verkaufsstrategien, Serviceprozessen und Kundenbeziehungsmanagement zu arbeiten.

 

Hier finden Sie die Türchen 05 - 09:

Das neunte Türchen: Noch 16 Arbeitstage bis Weihnachten

Überblick im Kundenmanagement dank der passenden Kennzahlen



Wer in übersättigten Märkten die Nase vorn haben möchte, pflegt seine Kunden und die, die es werden sollen. Unternehmen konzentrieren sich daher immer mehr auf die Kunden. Sie stehen im Fokus ihrer Aktivitäten. Wie sieht es bei Ihnen mit der Messung der Wirksamkeit der Aktivitäten aus? Gefühlt glauben Sie auf dem richtigen Weg zu sein, doch was sagen Ihre Kennzahlen?

 

Welche Kennzahlen nutzen Sie zur Steuerung Ihrer Marketingaktivitäten? Achten Sie auf die Kundenfluktuation, Kundenloyalität, Net Promoter Score und Empfehlungsrate? Wie gut kennen Sie Ihre Kunden in Bezug auf die Kundenzufriedenheit, den Kundenwert für Ihr Unternehmen, die Beschwerdequote, das Umsatzpotenzial oder Cross- bzw. Up-Selling-Potenzial? Äußern sich Ihre Kunden eher positiv oder eher negativ im Internet über Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Dienstleistungen?

 

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Kennzahlen, die Ihnen zur Verfügung stehen und deren Aussagekraft. Erstellen Sie sich ein einfaches und praktikables Monitoring-System für Ihre Marketingaktivitäten. Mit den passenden Kennzahlen können Sie Ihr Marketing besser steuern.

 

Als Download finden Sie ein kleines Lexikon über wichtige Marketing Kennzahlen und deren Aussagekraft.

 

ET:  02.12.2011/Adv9/ul

Lexikon wichtiger Marketing Kennzahlen
Verschaffen Sie sich einen Überblick und erstellen Sie Ihr Kennzahlensystem.
Lexikon Marketing Kennzahlen Die PRO.FI[...]
PDF-Dokument [134.9 KB]

Das achte Türchen: Noch 17 Arbeitstage bis Weihnachten

Neue Geschäftsideen – wo kommen sie her?

 

Sitzen Sie auch manchmal im Büro und denken sich, wie komme ich an eine neue Geschäftsidee? Man kann diese genialen Ideen, die man finden möchte, nicht so einfach erzwingen. Auf Knopfdruck funktioniert es nicht. Aber es lässt sich einiges dafür tun, dass Ideen kein Zufallsprodukt bleiben, sondern sich regelmäßig bei uns einstellen. Wichtig ist die richtige Haltung zum Leben und zur gegenwärtigen Situation zu finden. Begeben Sie sich auf die Suche nach dem Positiven. Gerade in schwierigen Situationen fällt das nicht leicht. Wer den Kopf hängen lässt, sieht nicht, was um ihn herum geschieht.

 

Kennen Sie die Macht Ihrer Gedanken?

Lassen Sie sich von Ihrer Neugier treiben und lenken Sie die Gedanken auf die Probleme, die überall um uns herum auftauchen. Und vor allem stellen Sie sich vor, was es geben müsste, damit dieses Problem zur Zufriedenheit Ihrer Mitmenschen gelöst wird. Spinnen Sie herum. Die besten Ideen entstehen durch gedankliche Verknüpfung von Dingen, die augenscheinlich nicht zusammen gehören. Lassen Sie auch die wirrsten Gedanken zu. Wer mit der richtigen Einstellung nach Lösungen für die vielen Probleme unseres Alltags schaut, wird mit vielen Ideen beschenkt.

 

Und dann kommt es darauf an, dass Sie die passenden Gesprächspartner um sich versammeln und den richtigen Ort wählen, um aus einer guten Idee ein gutes Geschäftsmodell zu entwickeln.


ET:  01.12.2011/Adv8/uf



Das siebte Türchen: Noch 18 Arbeitstage bis Weihnachten

Nüsse knacken macht Spaß!

 

Zugegeben, Nüsse knacken kostet Kraft, macht Arbeit und auch Schmutz. Doch der Genuss einer frisch geknackten Nuss – gerade jetzt in der Adventszeit – lohnt sich. Sie schmeckt besser, einfach unvergleichlich.

 

Wie sieht es mit den Nüssen im Büroalltag aus?

Welches Thema wartet darauf geknackt zu werden?

Worüber ärgern Sie sich immer wieder?

Die Effizienz, die Performance einzelner Bereiche oder Personen, die Zusammenarbeit einzelner Bereiche…


Was kostet einfach zu viel Zeit und Energie?

Die Erstellung von Angeboten, die Suche von wichtigen Unterlagen, die Suche relevanter Kundeninformationen…


Womit sind Sie einfach unzufrieden?

Viele gute Ideen, aber wenig konkrete Aktionen; Gewinnung neuer Kunden, das Umsatzvolumen pro Kunde, die hohe Kundenfluktuation, die Nutzung neuer Technologien im Kundendialog…

 

Was wollen Sie 2012 vom Tisch haben?

Sammeln Sie Ihre Nüsse, indem Sie Ihre Themen schriftlich festhalten. Entscheiden Sie, welche Nuss Sie als erstes knacken möchten. Und dann knacken Sie Nuss für Nuss.

Guten Appetit!

 

ET: 20.11.2011/Adv7/ul

Das sechste Türchen: Noch 19 Arbeitstage bis Weihnachten

Kunden kaufen heute anders

 

Die Art wie wir als Kunden kaufen hat sich massiv verändert. Für den Verkauf heißt das, sich darauf einzustellen. Der Kunde entscheidet heute wann, wie und wo der Einkaufsprozess beginnt und endet. Dank Internet ist er in der Lage, sich schnell und einfach einen ersten Überblick zu verschaffen. Und zwar meist weit bevor er mit dem Unternehmen in einen persönlichen Kontakt tritt.


Viele Unternehmen kommunizieren hingegen mit ihren Kunden immer noch wie vor 15-20 Jahren. Internetzugang und Unternehmens-Homepage sind vorhanden, werden aber kaum in die betrieblichen Prozesse integriert. Wichtige Kundeninformationen „bleiben auf der Strecke“. Mit dem Ergebnis, dass das eigene Geschäftspotenzial nicht ausreichend genutzt wird.

Kunden erwarten heute individualisierte Angebote. Das setzt voraus, dass die Unternehmen lernen müssen, ihre Kunden besser zu verstehen und genauer zu kennen. Ein Weg dorthin ist der offene und transparente Dialog mit dem Kunden. Das Internet macht es möglich.

 

Wissen Sie, was über Ihr Unternehmen, Ihr Produkte und Ihre Dienstleistungen im Internet zu lesen ist? Wissen Sie, was Ihre Kunden über Sie sagen? Was schätzen die Kunden an Ihrem Unternehmen und wo sehen sie die Notwendigkeit für Verbesserungen, Veränderungen, neue Angebote? Wissen Sie mit welchen Schlüsselbegriffen nach Ihren Produkten gesucht?

Schauen Sie mal ins Internet! So wie es Ihre Kunden machen…

 

ET: 29.11.2011/Adv6/ul

Das fünfte Türchen: Noch 20 Arbeitstage bis Weihnachten

Was unternehmen Sie, um aus Ihrem Marketingbudget mehr rauszuholen?

 

Sicherlich haben Sie sich bei der Planung des Marketingbudgets für 2012 an den geplanten Marketingaktionen sowie den Erfahrungen der letzten Jahre orientiert. Was haben Sie aber geplant, um Ihr Budget effizienter einzusetzen?

 

Nutzen Sie Print-Mailings? Dann kennen Sie die Kosten für Adressbestand, Druck, Konfektionierung, Versand und sie kennen auch die Responsequote. Umgerechnet kommen schnell Kosten in Höhe von 200 EUR pro neuen Interessenten zusammen. Setzen Sie stattdessen auf Online Communities wie z.B. Xing-Marketing, können Sie die Marketingkosten stark reduzieren. Kosten für Adressen, Druck, Konfektionierung und Versand entfallen. Und auch die Responsequote fällt bei geschicktem Anschreiben höher aus. Beispielrechnungen zeigen einen Kostensatz von 5 EUR pro neuem Interessenten. Das heißt, bei gleichem Budgeteinsatz können Sie ein Vielfaches an Interessenten gewinnen.

 

Über das Internet stehen uns heute viele Möglichkeiten offen, gezielt Interessenten für unsere Produkte und Dienstleistungen zu finden. Und Sie können dort auch gezielt lokal werben – wie in einer Tageszeitung. Knapp 50,7 Millionen Menschen über 14 Jahre nutzen in Deutschland regelmäßig das Internet (Stand 2011), das sind 70,9 % der erwachsenen Bevölkerung. Auch Ihr Nachbar ist online!

 

Wie berücksichtigen Sie die Möglichkeiten des Internets in Ihrer Marketingstrategie?


ET: 28.11.2011/Adv5/uf